Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Christenlehre

Unterricht

Ansprechpartnerin für die Christenlehre ist Frau Judith Ziehm-Degner
E-Mail: 
familien(at)vknd.de  Telefon: 01590 1627356

Wir hören biblische Geschichten, Basteln, Backen und werden in Familiengottesdiensten mit eingebunden.

Anmeldung Christenlehre (die Anmeldung kann am PC ausgefüllt werden, wenn sie auf dem Desktop gespeichert wird)

Ort: Gemeinderaum in Neuenhagen-Süd, Dorfstraße 9 in 15366 Neuenhagen

  • Kinder der 1. bis 4. Klasse jeden Dienstag (außer in den Ferien) von
    15:30 bis 16:30 Uhr

 
Ort:
Gemeinderaum in Neuenhagen-Nord, Carl-Schmäcke-Straße 13 in 15366 Neuenhagen

  • Kinder der 1. bis 4. Klasse jeden Donnerstag (außer in den Ferien) von
    15:00 bis 16:00 Uhr
  • Kinder der 5. und 6. Klasse jeden Donnerstag (außer in den Ferien) von
    16:30 bis 17:30 Uhr

Ort: Kirche in Dahlwitz, Rudolf-Breitscheid-Straße 34 in 15366 Hoppegarten

  • Kinder der 1. bis 6. Klasse jeden Freitag (außer in den Ferien) von
    15:00 bis 16:00 Uhr (bei mehr Nachfrage ist eine Aufteilung nach
    Altersgruppen möglich)

Kinderbibelcamp 2021

Geh auf Reisen mit Josef dem Träumer

Spannend, wie ein Krimi, so können die Geschichten der Bibel sein. Das merkten Ende August auch die 45 Kinder, die am Kinderbibelcamp „Geh auf Reisen mit Josef dem Träumer“ teilnahmen. Das gemeinsame Abenteuer der Kirchengemeinden Mühlenfließ und Neuenhagen-Dahlwitz fand erstmals am und im neuen Gemeindehaus in Neuenhagen-Nord statt. Dicht an dicht reihten sich die Zelte auf der Wiese, so konnten viele Kinder gut eingebettet in eine große Schlafgemeinschaft abends herrlich einschlummern.

Davon abgesehen aber gab es von Freitagabend bis Sonntagmittag unglaublich viel zu erleben. Nicht nur, dass die beiden Jungen Gemeinden den Kindern die Geschichte von Josef, einem der zwölf Söhne Jakobs, vorspielten, wobei die unerhörte Geschichte des Bruderverkaufs und des Aufstiegs Josefs in Ägypten mit Spannung verfolgt wurde. Darüber hinaus wurde die Spannung noch bei einer langen Nachtwanderung gesteigert. Und am nächsten Tag sorgten verschiedene Workshops, von vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfern vorbereitet und durchgeführt, für einen kurzweiligen Tag. Traumfänger basteln, Theater spielen, Brot backen, Stoffe färben oder ausgelassen spielen — Langeweile gab es nie. Und mit einem gemeinsam gestalteten Familiengottesdienst endete das Camp für viele Kinder viel zu schnell am sonnigen Sonntagmittag.

Ein riesengroßer Dank gilt den Jugendlichen und ehrenamtlichen Helfern beider Gemeinden. Ohne ihre Unterstützung, gäbe es dieses tolle Abenteuer nicht.

Eure Judith Ziehm-Degner,
Mitarbeiterin für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien

Letzte Änderung am: 27.09.2021