Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Ostseeradtour der Jungen Gemeinde vom 18. bis 21. April 2017

RSSPrint

Fahrradtour mit der Jungen Gemeinde an die Ostsee

Mit voll bepackten Fahrrädern und großer Vorfreude machte sich die Junge Gemeinde Neuenhagen-Mühlenfließ mit Gemeindepädagogin Ricarda Riebl, am Dienstag nach Ostern, auf den Weg zur Ostsee. Zuerst ging es mit der Bahn in Richtung Pasewalk, von wo aus sich die abenteuerlustige Gruppe mit Ihren Rädern querfeldein, bis hin zum Oder-Neiße-Radweg aufmachte.

Die erste Übernachtung erfolgte in Hintersee kurz vor der polnischen Grenze. Ein Berliner Künstler mit bayrischen Wurzeln überließ den Radlern seine Künstlerscheune mit Matratzenlager. Der unerwartete Schneefall und die frostigen Temperaturen am nächsten Morgen sorgten neben gefrorener Marmelade auch zu einem schnellen Aufbruch.

Die nächsten Übernachtungsmöglichkeiten in den Gemeindehäusern in Ducherow, Usedom und Heringsdorf waren zwar weniger abenteuerlich, dafür aber umso wärmer.

Von Hintersee ging es die folgenden Tage durch wunderschöne Landschaften, Wiesen, Wälder und dem ein oder anderen Berg hinauf. Nicht selten wurde die Gruppe auf ihrem Weg zum Staunen gebracht. Ein Wildschwein, dass mit fröhlichem singen in Schach gehalten wurde, ein neugeborenes Kälbchen und seine Mutter mitten auf einer Wiese. Wie wunderbar doch unsere Schöpfung ist!

Nach ca. 200km auf dem Sattel erreichte die Gruppe am Freitag die Ostsee. Alle Anstrengungen, Kälte, Schnee und Regen waren beim Anblick des Meeres vergessen. Ausgelassen wurde dann auch noch die Wassertemperatur getestet, allerdings nur mit den Füßen.

Nachdem sich die Gruppe am Nachmittag in der Ostseetherme ein wenig aufwärmen und entspannen konnte, holte am Abend Pfarrer Berkholz  die Fahrräder mit seinem Autoanhänger ab, so dass die Rückreise am Nächsten Tag, nach Fischbrötchen und Strandspaziergang,  mit „leichtem Gepäck“ angetreten werden konnte.

Das Fazit dieser Fahrt: Gemeinsam frieren macht nicht wärmer, schweißt aber zusammen!

Auf eine Wiederholung freut sich,

Eure Ricarda Riebl

Letzte Änderung am: 02.05.2017