Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Herzlich Willkommen in der Evangelischen Verheißungskirchengemeinde Neuenhagen-Dahlwitz

Icon recommendedNächste Gottesdienste

Gottesdienst in Neuenhagen-Süd Neuenhagen bei Berlin Kirche Neuenhagen-Süd
Gottesdienst in Dahlwitz Hoppegarten Kirche Dahlwitz
Gottesdienst in Neuenhagen-Nord Neuenhagen bei Berlin Kirche Neuenhagen-Nord

Icon PortraitNächste Veranstaltungen

Babytreff Königskinder in Neuenhagen-Nord
Frau Judith Ziehm-Degner
Neuenhagen bei Berlin Gemeinderaum in Neuenhagen-Nord
Seniorenkreis in Neuenhagen-Süd
Pfarrer Sven Täuber
Neuenhagen bei Berlin Gemeinderaum in Neuenhagen-Süd
Babytreff Königskinder in Neuenhagen-Nord
Frau Judith Ziehm-Degner
Neuenhagen bei Berlin Gemeinderaum in Neuenhagen-Nord

++ Absage aller Gottesdienste bis einschließlich 31. Januar 2021 ++

Neuer Beschluss des Gemeindekirchenrates

Liebe Gemeindemitglieder,

der Gemeindekirchenrat hat in seiner Sitzung am 12. Januar 2021 beschlossen, dass aufgrund der weiterhin hohen Infektionszahlen und der 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner mit über 200 Neuinfizierten in unserem Landkreis Märkisch-Oderland keine Gottesdienste bis zum 31. Januar 2021 in den Kirchen gefeiert werden. Wir wollen, dass Sie alle gesund bleiben und als Kirchengemeinde unsere Verantwortung zum Infektionsschutz übernehmen. Die nächsten Gottesdienste in den Kirchen werden voraussichtlich am 7. Februar 2021 um 9:30 Uhr in Neuenhagen-Süd und um 11:00 Uhr in Dahlwitz gefeiert.

Wir werden weiterhin für Sie jeden Sonntag eine regionale Online-Andacht aus unserer Kirchengemeinde oder aus den Kirchengemeinden Hönow und Mühlenfließ auf unserer Internetseite einstellen und Sie aktuell über alle Änderungen und Neuigkeiten informieren. Nutzen Sie bitte auch unseren Newsletter.

Wir sind weiterhin für Sie da:

Unser Gemeindebüro ist auch weiterhin zu den gewohnten Zeiten für Sie geöffnet. Ich bitte Sie aber, nur in dringenden Fällen persönlich im Gemeindebüro vorzusprechen. Bitte beachten Sie, dass das Büro ab sofort im neuen Gemeindehaus zu finden ist. Auch Pfarrer Sven Täuber steht Ihnen telefonisch oder auch persönlich für Gespräche zur Verfügung.

Wolfgang Raack
Vorsitzender des Gemeindekirchenrates

Die Ältesten haben Herrn Ernst Gottschalk-Schön in den Gemeindekirchenrat berufen

Getauft, konfirmiert, verheiratet und jetzt im Gemeindekirchenrat

Mein Name ist Ernst Gottschalk-Schön, ich bin 44 Jahre und lebe seit 2007 mit meiner Frau und zwei Söhnen in Neuenhagen. Wenn ich nach meinem Beruf gefragt werde, antworte ich ganz oft mit „Krankenschwester“, wobei es dabei wohl mehr eine Berufung als nur ein Job ist. Meine Tätigkeit füllt mich nicht nur aus, es freut mich anderen Menschen helfen zu können. Da ich bereits in der Vergangenheit mit meiner Familie an vielen Veranstaltungen wie den Familienfrühstücken oder Familienfreizeiten teilgenommen habe, möchte ich gern die Arbeit der Kirchengemeinde mit Kindern, Jugendlichen und Familien unterstützen sowie immer ein offenes Ohr für die Belange der Senioren unserer Gemeinde haben.

Viele Grüße Ernst Gottschalk-Schön

Jahreslosung 2021

Seid barmherzig, wie auch Euer Vater barmherzig ist!

Ein Wort Jesu aus dem Lukasevangelium (6.36) das mich an die Seligpreisungen erinnert: ‚Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Barmherzigkeit erlangen‘. Wir stehen am Beginn des Jahres und diesmal werden viele eher mit Sorgen, als mit Vorfreude auf das Kommende blicken. Zu unberechenbar sind die Gefahren. Erst war die Angst noch abstrakt, war das Geschehen doch so fern, dann aber häuften sich die Fälle im persönlichen Umfeld. Wenn mann/frau so ohnmächtig ist, hofft man dann auf Barmherzigkeit? Das Gott ‚es‘ mit seinen guten Mächten barmherzig wenden möge?

Die Bibel kennt Barmherzigkeit zuerst als Eigenschaft Gottes. Es ist die Barmherzigkeit Gottes die den eben doch nicht verlorenen Sohn, zuerst ziehen läßt und ihn dann in der Not wieder in die väterlichen Arme nimmt; vorbildlich für menschliches Erbarmen. Oder im Gleichnis vom barmherzigen Samariter. Wer ist dem unter die Räuber gefallenen zum Nächsten geworden? „Der die Barmherzigkeit an ihm tat!“ Und im Weltgericht wird nach den Werken der Barmherzigkeit gefragt werden. Es wird nach dem gefragt werden, was bei Gottes geliebten Kindern, unseren Mitmenschen angekommen ist. Hungernde speisen, Dürstenden zu trinken geben, Fremde aufnehmen, Nackte kleiden, Kranke besuchen, die Gefangenen besuchen und dazu hat die Kirche später ergänzt: Gefangene aus der Schuldknechtschaft oder vom Feind loskaufen, Waisen und Witwen schützen, Obdachlose beherbergen, Almosen geben, Tote begraben. Da haben wir also auch im neuen Jahr viel zu tun.

Gott ist barmherzig und wir hoffen auf seine Barmherzigkeit angesichts der Nöte in die wir geraten: „Kyrie eleison“ = „Herr erbarme Dich“ wird in der Gottesdienstliturgie gebetet. In Jesus identifiziert sich Gott mit unseren menschlichen Nöten und dasselbe erwartet er von uns: Identifikation mit den Notleidenden! Er erwartet, dass es uns das Herz bewegt, es uns jammert, dass wir es uns zu Herzen gehen lassen, dass wir nicht ruhig leben können solange Menschen in Not sind. Die und der Barmherzige haben Mitgefühl, ja Herzensbildung, denn barmherzig sein ist eine Tätigkeit des Herzens und sie führt zum ‚Sich-Kümmern‘. Dazu werden wir die guten Geschichten erzählen, von Brot für die Welt, von Wassergerechtigkeit, von Sankt Martin, von den Samaritern und allen Helfern der Menschlichkeit, vom Förderverein Polarstern des Diakonie-Hospizes Woltersdorf, all die Geschichten von Achtsamkeit, Zuwendung und Mitgefühl. Der barmherzige Gott will barmherzige Menschen, eben Nachfolgerinnen und Nachfolger. So entsprechen wir unser Gottesebenbildlichkeit, unserer Menschenwürde. So dürfen wir auf Gottes Barmherzigkeit hoffen im neuen Jahr und ganz persönlich.

Ein gesegnetes Jahr 2021 wünscht Ihnen Ihr Pfarrer Sven Täuber

Losung vom 28. Januar 2021

/Jakob sprach:/ HERR, ich bin zu gering aller Barmherzigkeit und aller Treue, die du an deinem Knechte getan hast.
1. Mose 32,11

Jesus aber sprach zu Zachäus: Heute ist diesem Hause Heil widerfahren, denn auch er ist ein Sohn Abrahams.
Lukas 19,9

[© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine]
[Weitere Informationen finden Sie hier]

Monatsspruch Januar

Viele sagen: "Wer wird uns Gutes sehen lassen?"
HERR, lass leuchten über uns das Licht deines Antlitzes!
Ps 4,7 (L)

Letzte Änderung am: 26.01.2021