Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Herzlich Willkommen in der Evangelischen Verheißungskirchengemeinde Neuenhagen-Dahlwitz

Icon recommendedNächste Gottesdienste

Gottesdienst in Neuenhagen-Süd Neuenhagen bei Berlin Kirche Neuenhagen-Süd
Gottesdienst in Dahlwitz mit Krippenspiel Hoppegarten Kirche Dahlwitz

Icon MediaNächste Veranstaltungen

Adventskonzert in der Kirche Dahlwitz Hoppegarten Kirche Dahlwitz
Seniorenkreis in Dahlwitz Hoppegarten Kirche Dahlwitz

Suche Frieden und jage ihm nach!

Jahreslosung 2019

Von dem russischen Schriftsteller Leo Tolstoi wird erzählt, dass er sich eines schönen Tages im Park erging, um der Natur nachzuspüren und die Gedanken kreisen zu lassen. Die Sonne strahlte und vergoldete das Herbstlaub der Bäume. Welch friedliche Natur! Da störte ihn eine Schar halbwüchsige Buben, die mit Geschrei durch das Gelände tobte. Sie hatten sich mit Stöcken bewaffnet. Als sie geradewegs auf Tolstoi zustürmten, sah er zu seinem Entsetzen, dass einige größere auf zwei kleine einschlugen. Mit lauter Stimme gebot er Halt, verlegen und ängstlich versammelte sich die Gruppe um ihn. "Welch schändliche Tat", herrschte er die Knaben an. "Wollt ihr euch gegenseitig totschlagen?" - "Aber nein, Väterchen", antwortete ein Junge, der wohl der Sprecher der Gruppe war: "Wir spielen doch nur." - "Wie heißt dieses Spiel?" fragte der Dichter weiter. "Wir spielen Krieg." Tolstoi schüttelte missbilligend den Kopf und entgegnete: "Krieg, Krieg - ihr solltet lieber Frieden spielen!" und ging weiter. Die Jungen wurden still und steckten ihre Köpfe zusammen. Da rannte der Sprecher hinter Tolstoi her, zupfte ihn am Ärmel und fragte: "Bitte, Väterchen, wie spielt man eigentlich Frieden?"

Die Losung für das neue Jahr 2019 steht im Buch der Psalmen und lautet: "Suche Frieden und jage ihm nach!" Das Wort "Nachjagen" sagt uns, dass Frieden etwas Flüchtiges ist, kaum ist er einmal da, ist er auch schon wieder weg, und ich muss ihm nachjagen. Ist Frieden denn nie von Dauer? In ihrem ersten Teil fordert die Losung uns zum Suchen auf. Es heißt nicht "Schaffe Frieden", sondern suche ihn. Das erinnert mich an ein Wort aus der Bergpredigt: "Wer da sucht, der findet", sagt Jesus. Der Frieden ist also schon da, ich muss ihn nur finden. Wir können hoffen, Wege des Friedens zu entdecken, auf denen er uns entgegenkommt, mit offenen Armen. Meist blicken wir anders auf die Wirklichkeit und sehen, dass wir in Zeiten leben, in denen der Friede nicht vorkommt. Daher möchte ich den Gedanken in diesem Jahr im Hinterkopf behalten, dass der Frieden schon da ist.

Losung vom 13. Dezember 2018

Ich tilge deine Missetat wie eine Wolke und deine Sünden wie den Nebel. Kehre dich zu mir, denn ich erlöse dich!
Jesaja 44,22

Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde.
Johannes 3,17

[© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine]
[Weitere Informationen finden Sie hier]

Letzte Änderung am: 10.12.2018