Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Herzlich Willkommen in der Evangelischen Verheißungskirchengemeinde Neuenhagen-Dahlwitz

Icon recommendedNächste Gottesdienste

Gottesdienst in Neuenhagen-Süd Neuenhagen bei Berlin Kirche Neuenhagen-Süd
Gottesdienst in Dahlwitz mit Krippenspiel Hoppegarten Kirche Dahlwitz

Icon MediaNächste Veranstaltungen

Adventskonzert in der Kirche Dahlwitz Hoppegarten Kirche Dahlwitz
Seniorenkreis in Dahlwitz Hoppegarten Kirche Dahlwitz

Das Kirchenjahr

Neue Regeln für die Sonn- und Feiertagsgottesdienste

Am ersten Sonntag im Advent beginnt das neue Kirchenjahr. Wie in jedem Jahr hören wir im Gottesdienst das Evangelium vom Einzug Jesu in Jerusalem. Doch für das Wochenlied gibt es neue Festlegungen. Am ersten Advent beginnt nämlich eine umfangreiche Reform. Nach vierzig Jahren alter Ordnung führt die Evangelische Kirche in Deutschland neue Regeln für die Sonn- und Feiertagsgottesdienste ein. Die Auswahl der biblischen Texte verändert sich. Jeder Sonntag hat ja ein bestimmtes Thema. Man erkennt es zuweilen schon am Namen des Sonn- oder Feiertags wie "Advent" oder "Weihnachten". Oft ist es eher unbekannt wie an einem 14. Sonntag nach dem Trinitatisfest, an dem es "Dankbarkeit" heißt. Ein Thema gibt es jedoch immer. Jedem Thema sind sechs biblische Texte zugeordnet, von denen einer das Evangelium ist, einer aus den Briefen stammt (Epistel) und mindestens einer aus dem Alten Testament - dazu noch drei weitere, die zum Thema passen. Diese Auswahl von Bibelstellen soll im Laufe von sechs Jahren jeweils die Grundlage der Predigt sein. Also wiederholen sich biblische Texte zur Predigt alle sechs Jahre. Nun werden sie neu geordnet. Manche Texte sind nicht mehr vorgesehen, andere kommen hinzu: Es wird mehr Abschnitte aus dem Alten Testament geben, auch Psalmen sind nun Predigttexte. Häufiger als zuvor kommen Stellen vor, in denen Frauen eine wichtige Rolle spielen; manche Gottesdienste erhalten Abschnitte aus der Bibel, die zum sonntäglichen Thema besser geeignet sind. Dazu kommen veränderte Wochenlieder und gelegentlich ein anderer Wochenspruch. Alles in allem eine deutlich neue Ordnung, für die wichtig ist, dass die Bibel in ihrer ganzen Fülle dargeboten wird, auch mit Abschnitten, die bisher eher unbekannt waren. Wir hören nun klarer, wie Gott an den Menschen handelt, wie Menschen sich ihm zuwenden und worum der Sohn Gottes uns bittet - und uns zugleich tröstet in den Schrecken des Lebens. Der Dichter und Theologe Jochen Klepper (1903-1942) hat sinngemäß geschrieben: Das Kirchenjahr ist eine der größten Leistungen des menschlichen Geistes. Dann wollen wir mit allen Kräften dazu beitragen, dass das Kirchenjahr, das immer am Ersten Advent beginnt, im Bewusstsein der Menschen bleibt.

Losung vom 10. Dezember 2018

Ich will dich loben mein Leben lang und meine Hände in deinem Namen aufheben.
Psalm 63,5

/Paulus schreibt:/ Ich bitte euch nun, vor Gott einzutreten für alle Menschen in Bitte, Gebet, Fürbitte und Danksagung.
1.Timotheus 2,1

[© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine]
[Weitere Informationen finden Sie hier]

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + Jahreslosung 2019 + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Letzte Änderung am: 05.12.2018